Lesermeinungen

Schon zu Beginn meiner digitalen Versuche im Irrgarten des Photoshops wurde mir dieses Buch als sicherer Führer durch diesen Dschungel ans Herz gelegt - und da liegt es heute noch!
Danach habe ich noch viele digitale Lehrbücher gekauft, vielen gemeinsam ist, dass das - für den Anfänger so wichtige Schritt-für-Schritt-Vorgehen - meist irgendwann verlassen wird und sich der Leser dann ebenso verlassen fühlt. Das und vieles mehr habe ich in diesem Buch bestens gefunden, die großzügige Aufmachung lädt zum Lesen ein, besonders die plastische Darstellung der Arbeitsräume bringt mühelos Ordnung in das Chaos. Dadurch bleibt die gewohnte Anfangsfrustration aus, man lässt sich gerne durch alle Schritte führen. Dieses Buch hebt sich angenehm von vielen, ständig auf den Markt kommenden Lehrbüchern mit klingenden Titeln ab, die man dann doch wieder beiseite legt.
Dr. Bernd Pommer
A-5700 Zell am See




Als Kunstlehrer gehöre ich eigentlich nicht zur Zielgruppe dieses Buches. In meinem Unterricht wollte ich nach der Goetheschen Farblehre
die Farbe im digitalen Bild behandeln. Beim Blättern in der
Buchhandlung fiel mir sofort die leckere und übersichtliche Gestaltung auf. Statt der üblichen lieblosen Grafiken pure Anschaulichkeit! Und
eine Didaktik, wie ich sie mir für unsere Schulbücher wünschen würde.
Erst wird ein Fachbegriff erklärt, dann sehr plausibel in die
notwendige Theorie eingebunden. Diese Theorie wird durch die folgende
Übung nachvollziehbar in die Praxis übertragen.
Nach einem Sonntag auf meiner Terrasse habe ich das Prinzip von „Colormanagement“ verstanden. Man muss schon schmunzeln, wie der Autor
seinen Leser zum „Farbendoktor“ macht. Schon bei der zweiten
Colormanagent-Übung beherrscht der Leser die Diagnose: Der Patient mit
der kranken Hautfarbe braucht nur das richtige Farbprofil.

Dietmar Probsthain
34131 Kassel



Das Buch ist toll! Es macht Spaß! Sie haben einen ganz tollen Stil, mit viel Humor und exakten Anleitungen die didaktisch toll auf einander aufbauen, diese mir noch so fremde Welt zu erschließen! Ich bin jetzt auf Seite 99 und habe schon sehr viel dazugelernt – und das auf so einleuchtende und spielerische Art! Meine alten Photoshopbücher sind dagegen absolute Spaßbremsen und ihr Geld nicht wert. Ich freue mich schon auf jede weitere Lektion.
Nicole Hollmann - mail@nicolehollmann.de
Hamburg



Wer - wie ich - das berufliche Fotografieren noch mit der F2 und dem
Profisix gelernt hatte, hat sich bestimmt auch selbstsicher an autodidaktisches Knöpfedrücken
in Photoshop 6.0 mit durchaus brauchbaren Resultaten gemacht,
aber das Buch von Wolfgang Pfaffe, Profifotograf und Seminarleiter für Digitale Bildbearbeitung
in Hamburg ändert das,
werde mein souveränes Rumprobieren in Photoshop glatt aufgeben und das Ding von A - Z
strukuriert durcharbeiten, weils einfach Spaß macht, Dingen auf den Grund zu gehen und
per Erleuchtung nachvollziehbare Wege zum optimalen Bild zu erkennen -
das Buch ist absolut gut gelungen, alles stimmt, Aufbau, Text, Layout, Beispielbilder
von der beigefügten DVD, da denkt nicht nur einer wie ein Fotoprofi, er kanns auch vermitteln.
Weitersagen!
Hans Lindner - Lindner@vintage-collectors.com
07660 Cala D´Or, Mallorca




Nun habe ich schon eine ganze Latte Bücher über Bildbearbeitung und Farbmanagement erworben – und sie alle landen irgendwann in der Ecke: zu theoretisch und praxisfern, zu unübersichtlich und meist schlecht gedruckt. Nun endlich mal ein Fachbuch, dessen Kapitel man nicht nur versteht, sondern in dem man auch die beschriebenen Farbnuancen im Druck nachvollziehen kann. Visueller kann man nicht lernen ! Zudem herausragend luftig gestaltetes Buch, das man auch gerne mal bei einem Glas Rotwein auf dem Sofa erkundet. Didaktisch super und selbst für Leute wie mich zu verstehen, die sich vor allzu viel Pixeltheorie fürchten. Endlich gewinnen diese vielzitierten und übertheoretisierten dreidimensionalen Farbraummodelle eine praktisch verständliche Gestalt. Ich kann das Werk allen Fotografenkollegen nur wärmstens empfehlen. Summa cum laude !
Karl Johaentges - mail@kajofoto.de
30449 Hannover
http://www.kajofoto.de



Endlich mal ein Buch über Bildbearbeitung, dem man anmerkt, dass der Autor mit Fotografie sein Geld verdient. Es ist didaktisch gut gemacht, der Autor benutzt keine Fachbegriffe, die er nicht vorher erklärt hat. Auch der Wechsel von Theorie und praktischen Übungen gefällt mir sehr gut. Das Buch wird Pflichtlektüre für meine Assistenten.
Christiane Koch - info@ck-fotografie.com



Man merkt dem Konzept an, dass es von einem Profi-Fotografen für andere Profi-Fotografen entwickelt worden ist. Dies ist nicht nur bei der praxisnahen Motivauswahl zu sehen sondern auch an der Beschränkung auf das, was man als Fotograf wirklich braucht. Dieses aber ist so vertieft dargestellt, dass selbst Fotografen, die schon lange mit Photoshop arbeiten - wie ich seit 1999 - von diesem Buch profitieren, obwohl der kursähnliche Aufbau vom Kenntnisstand eines Anfängers ausgeht.

Das Layout ist großzügig und unterstützt das didaktische Konzept ausgezeichnet. Auch hier ist weniger mehr. Vor allem Leute, die schon von Berufs wegen viel mit Bildern zu tun haben, werden dies sehr zu schätzen wissen. Ich kann allen Kollegen, ob digitale Newcomer oder alte Pixelhasen dieses Buch empfehlen.
Udo Reuschling - Mediengestaltung
http://www.udoreuschling.com



Ich habe das Buch zwar erst bis zur Seite 126 durchgearbeitet, aber bis jetzt hat mir das Lernen mit dem Buch sehr viel Spaß gemacht. Ich freue mich schon sehr auf meinen Urlaub, um die restlichen übungen in Ruhe durchzuarbeiten.
Andrea Möller - Andrea.Moeller@gmx.com



Warum gab es das Buch nicht schon vor vier Jahren, als ich "auf Digital" umgestellt habe? Ich hätte viel Zeit gespart. Keine Taschenspielertricks, wie man sie in vielen Fotozeitschriften sieht, sondern solides Handwerk findet man in dem Buch. Sehr anschaulich, das mit Leuchtfarbe gedruckte Feuerwehrbild gegenüber dem Bildzeitungsausriss mit dem Bild der gleichen Feuerwehr. Wer so nicht versteht, was ein Farbraum ist und wie das Farbraumprofil funktioniert, der wird es nie verstehen. Sehr empfehlenswert, liebe Kollegen.
Thomas Kettler - mail@thomas-kettler.com
Hamburg

tl_files/layout/linie.png
Impressum / Datenschutz  •  AGB  •  © pixelteacher.de